Reuth - Beutlhauser-Kreuz Zur Übersicht

Beschreibung
An der Gemeindeverbindungsstraße von Haader nach Franken, südlich von Reuth steht das Flurkreuz, ein Kastenkreuz gegenüber der Abzweigung nach Reuth an der Straße unter der Krone einer mächtigen Eiche. Das Balkenkreuz ist auf einem stärkeren, quadratischen Holzsockel errichtet. Ein rechtwinkeliges Satteldach mit geschweiften Giebel- und Seitenbretten, sowie eine geschlossene Rückwand bieten Schutz vor der Witterung. Der Korpus vom Dreinageltypus ist filigran gearbeitet. Bemerkenswert ist der Faltenwurf des Lendenschurzes, der mit geschnitzten Stricken gehalten wird. Über dem Gekreuzigten befindet sich die Titulusfahne mit den Buchstaben INRI. Großes Bild
August 2020 - Großes Bild
Die gravierten Metallschilder am Stamm des Kreuzes berichten über die Erbauer und enthalten ein schlichtes Bittgebet.

Herr schütze und segne unser aller Fluren.

darunter

Dieses Kreuz wurde errichtet von der Familie
Hildegard und Alfons Beutlhauser Reuth
1995
Großes Bild
August 2020 - Großes Bild
In einer Astgabel ist das Vorgängerkreuz eingewachsen und wurde vom Baum weitgehend vereinnahmt. Das einfache Holzkreuz mit metallenem Korpus befindet sich in einem birnenförmigen Blechgehäuse. Trotz leichter Beschädigungen ist es ein eindrucksvolles Zeichen des volkstümlichen Glaubens und der Kraft die die göttliche Schöpfung der Natur gegeben hat. Großes Bild
August 2020 - Großes Bild

Wie kann man das Kreuz finden?

An Verbindungsstraße von Haader nach Franken, bei der Abzweigung nach Reuth steht das Kreuz neben einer mächtigen Eiche.

Eine Markierung im Bayernatlas zeigt den genauen Standort (Landkarte im Bayernatlas)

Im August 2020, Richard Stadler -  Letzte Aktualisierung: 22.08.2020 15:24 Impressum